etoro_logo

Die Zukunft des Tradings ist die neue Art Werte zu handeln

CFD-Betrug

Warnungen und Meldungen für Verbraucher

In Deutschland dürfen Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsgeschäfte nicht ohne staatliche Erlaubnis betrieben werden. Die BaFin warnt vor unerlaubt tätigen Unternehmen und veröffentlicht, gegen welche Unternehmen und Personen sie formell eingeschritten ist. Zu den Aufgaben der BaFin gehört es auch, Marktmanipulation aufzudecken und zu verfolgen. Durch unlautere Kaufempfehlungen manipulierte Aktienkurse können große Schäden bei Anlegern verursachen. Wenn die BaFin substanzielle Hinweise auf Marktmanipulation erhält, warnt sie davor. Auch zu weiteren Verbraucherthemen – dazu gehören etwa Verletzungen der Prospektpflicht und Maßnahmen der Produktintervention – veröffentlicht die BaFin Warnungen und aktuelle Meldungen.

78 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel

Gerade im Forex & CFD Trading gibt es viele betrügerische Broker, die mittels Trading Betrug an schnelles Geld kommen wollen. So lange es den Finanzmarkt gibt, so lange wird es auch CFD und den generellen Anlage-Betrug geben. 

Hier erfahren Sie, wie Sie Trading Betrug erkennen können und wie Sie mit einem Anlagebetrug richtig umgehen. 

Ist CFD-Handel ein Betrug? 

Generell stellt der Handel mit CFD (Contract for Difference) keinen Betrug dar. Solange allerdings der CFD-Broker von einen Finanzaufsichtsbehörde überwacht wird. Viele CFD-Anbieter sind jedoch nicht bei einer Finanzaufsicht wie beispielsweise der BaFin registriert und dürfen deshalb auch gar nicht auf dem Markt aktiv sein. 

Anzeichen das es sich um einen CFD- oder Anlage-Betrug handelt:

Unerbetener Anruf 

Wertpapierdienstleistungsunternehmen und anderen Unternehmen ist es ausdrücklich untersagt, Cold Calling zu betreiben. CFD- oder Anlage-Betrüger sind sehr sprachgewandt. Das liebste Werkzeug um einen Anlagebetrug zu begehen ist das Telefon. In einem Telefongespräch kann der Anlagebetrüger direkt auf die Einwände des Opfers reagieren. 

E-Mail/Fax 

Hinter Aktienempfehlungen von Ihnen unbekannten Anbietern stecken meistens Betrüger die eine wertlose Wertpapieranlage pushen wollen. Betrüger benutzen eine erfundene Erfolgsgeschichte eines Unternehmens immer wieder gerne um Ihnen einen vermeintlichen Geheimtipp zu vermitteln. 

Zeitdruck 

CFD- bzw. Anlage-Betrug kann man auch daran erkennen, dass der Betrüger mit einem exklusiven Geschäft lockt, für das Sie sich aber sehr schnell entscheiden müssen.  

Hohe Renditen oder außergewöhnliches Entwicklungspotenzial 

Wenn Ihnen jemand einen exorbitanten Gewinn verspricht, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Betrüger der Ihnen im CFD-Handel, Aktienhandel oder den Handel mit diversen Wertpapieren ein Vermögen verspricht.  

Undurchsichtige Ausstiegsmöglichkeiten 

Betrüger nutzen gerne eine Hinhaltetaktik nachdem das Exit Datum eines Investments verstrichen ist. Bei vorbörslichen Aktien informiert der Betrüger den Anleger in der Regel mit einem verschobenen Börsengang und liefert immer wieder eine plausible Erklärung. Beim CFD Handel sind es verschiedene Hindernisse die Auszahlung des Kapitals unmöglich machen.  

Der Anleger ist dem Betrüger ausgeliefert da der Betrüger der einzige ist in den das Opfer seine Hoffnungen setzen kann. Der Anleger wird somit zum Spielball von Betrügern. 

Investment auf Probe 

Besonders bei betrügerischen CFD Brokern gibt es das Investment auf Probe. Sie überweisen einen geringen Betrag und in kürzester Zeit erzielen Sie einen Gewinn. Betrüger nutzen diese Masche um Sie anzufüttern, wie es im Fachjargon heißt. Sobald Sie den Betrügern allerdings eine größere Summe Geld überwiesen haben wendet sich das Blatt und es stellt sich ein Totalverlust ein. 

Wie erkennt man CFD-Betrug?

Alle Betrügereien haben gemeinsame Verhaltensmuster, mit denen wir sie erkennen können. Befolgen Sie diese Signale, wenn Sie den Handel mit CFDs in Betracht ziehen:

  • Keine Regulierung. Das erste, was Sie tun müssen, wenn sich die CFD-Handelsbroker an Sie wenden, ist zu überprüfen, ob sie in der FCA- oder FTC-Liste aufgeführt sind, wenn Sie aus den USA oder dem Vereinigten Königreich stammen. Wenn nicht, suchen Sie die Aufsichtsbehörde Ihres Landes und wenden Sie sich an diese. Wenn diese Handelsplattform auf der Warnliste steht, sollten Sie sie vermeiden. Auch wenn es sich nicht unbedingt um CFD-Betrug handelt, ist der Handel mit einem nicht regulierten Unternehmen riskant. Sie können Ihr Geld nur zurückerhalten, wenn das Unternehmen bei diesen Finanzdienstleistungen registriert ist.
  • Übermäßig rosige Versprechen.  Selbst eine regulierte und legitime CFD-Plattform ist ein riskantes Unterfangen. Wenn Ihnen ein Makler verspricht, ein erhebliches Einkommen zu erzielen, sollten Sie Ihren Verdacht erheben. Wenn Sie eine Anzeige ohne Risikowarnung sehen, ist dies ein weiteres Zeichen für einen möglichen Betrug.
  • Die unerwünschte telefonische Werbung.  Wenn Sie einen Anruf von einer Person erhalten, die Ihnen vorschlägt, ein passives Einkommen zu erzielen, ist dies eine rote Fahne.
  • Software mit Erfolgsformel. Sie werden von einem Verkäufer angerufen, der Ihnen anbietet, auf Ihre Computersoftware hochzuladen, wodurch sich das eingezahlte Geld verdoppelt. Das ist natürlich weit von der Wahrheit entfernt. Denken Sie daran, es gibt kein kostenloses Mittagessen – das gleiche gilt für gefälschte Robot-Betrügereien, die „Algorithmen“ verwenden und hohe prozentuale Wachstumsrenditen versprechen.
  • Sie unter Druck setzen, Geld einzuzahlen.  Ein legitimer CFD-Händler würde das niemals tun. Im Gegenteil, sie sind daran interessiert, vertrauenswürdige Kunden-Partner-Beziehungen aufzubauen. Wenn Sie zum ersten Mal einen Anruf von jemandem erhalten, der Sie dazu drängt, Geld einzuzahlen, handelt es sich wahrscheinlich um Schlingel.
  • Anzeigen, die besagen, dass der Handel mit CFDs eine Lebenseinstellung ist.  CFD-Broker können CFDs nicht als Lifestyle-Produkt bewerben. Aufsichtsbehörden beschränken Online-Handelsbroker in ihren Marketinganreizen, da dies ein riskantes Geschäft ist.
  • Kein Hintergrund.  Handeln Sie niemals mit jemandem, der sich weigert, Ihnen Hintergrundinformationen zu geben.
  • Umgehung.  Sie sprechen mit einem Makler, der angerufen hat, und Sie haben das Gefühl, dass der Makler versucht, das Problem zu umgehen, anstatt Ihre Frage im Voraus zu beantworten. Um zu überprüfen, ob ein Unternehmen legitim ist, fragen Sie nach seinem Standort. Wenn sie sich weigern zu antworten, ist dies ein Zeichen dafür, dass sie ausweichen. Ebenso können Sie einem Anrufer vorschlagen, sich in seinem Büro zu treffen und die Reaktion auf die Frage zu sehen.
  • Schlechte Website.  Nehmen Sie sich etwas Zeit, um die Website des Brokers zu überprüfen. Besuchen Sie beispielsweise die Homepage oder die Seiten „Über uns“ und lesen Sie dort den Text. Die Website des Betrügers ist wahrscheinlich voller Rechtschreib- und Grammatikfehler. Überprüfen Sie, ob die Website Kontaktinformationen und rechtliche Dokumente enthält. Ein legitimer Makler hat nichts zu verbergen; Andernfalls ist dies ein Hinweis darauf, dass jemand einen schnellen Gewinn erzielen möchte. Überprüfen Sie abschließend, ob die URL über ein Vorhängeschloss verfügt, was bedeutet, dass die Website sicher ist.

Aktuelle Verdachtsfälle

Maßnahmen und Sanktionen der BaFin, die sie wegen Verstößen gegen Verbote und Gebote im Bereich der Wertpapieraufsicht erlassen hat.

Sunton Capital Limited

Achtung! Die FMA warnt vor dem Abschluss von Geschäften mit: Sunton Capital Limited mit angeblichem Sitz in London Web: www.suntonfx.com E-Mail: support@suntonfx.com Dieser Anbieter hat

Mehr erfahren »

NOV BANK bzw NOV-BANK

Achtung! Die FMA warnt vor dem Abschluss von Geschäften mit: NOV BANK bzw NOV-BANK mit angeblichem Sitz in Celle/Deutschland https://nov-bank.com admin@nov-bank.com contact@nov-bank.com Dieser Anbieter hat

Mehr erfahren »

ABC Investing, Inc.

Achtung! Die FMA warnt vor dem Abschluss von Geschäften mit: ABC Investing, Inc. Home mit angeblichem Sitz in New York office@abc-investing.com Dieser Anbieter hat keine

Mehr erfahren »

ABSystem & Energy Markets

Achtung! Die FMA warnt vor dem Abschluss von Geschäften mit: ABSystem bzw Donnybrook Consulting Ltd mit angeblichem Sitz in Roseau Valley, Commonwealth of Dominica Web:

Mehr erfahren »

Ärger mit dem CFD-Broker?

Finanzhaie
ohne Chance
Verluste mit Wertpapieranlagen sind schmerzhaft.
Wir bringen Sie wieder in die Gewinnzone.
kostenfrei

Antrag auf Verlusstverrechnung für nicht Kunden​​

Hier können Sie eine Übernahme Ihrer Verluste beantragen