etoro_logo

Die Zukunft des Tradings ist die neue Art Werte zu handeln

Es ist einfach, in die Coca-Cola-Aktie zu investieren, und es könnte ziemlich clever sein

The Motley Fool
Trading Assistant
Trading Assistant
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Es ist einfach, in die Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663) zu investieren. Rein technisch gesehen ist es ziemlich simpel, jede Aktie zu kaufen. In Zeiten von kostengünstigen Direktbrokern ist es sogar einfacher denn je. Wobei das natürlich nicht unser heutiger Blickwinkel ist.

Nein, aber auch das Greifen einer Investitionsthese fällt bei der Coca-Cola-Aktie nun wirklich nicht schwer. Im Endeffekt geht es um die gleichnamigen Limonaden sowie alle weiteren spannenden Marken aus dem Produktportfolio. Aber nicht mehr direkt als Abfüller. Nein, sondern immer häufiger als Lizenzgeber für andere Unternehmen, die als Abfüller mit Genehmigung des US-Konzerns oder einer Regionalgesellschaft diesen Geschäftsbereich übernehmen.

Die starke Marke und ein zeitloses Geschäftsmodell scheinen eine gute Investitionsthese zu sein. Zumal die Produkte und der Markt defensiv und nicht zyklisch sind. Doch, halt! Damit begeben wir uns eigentlich bereits in die Richtung unseres zweiten Gliederungspunktes. Nämlich der Frage, warum diese einfache Investition langfristig orientiert so clever sein könnte.

Coca-Cola-Aktie: Es geht wirklich um zeitlose Renditen

Mit Blick auf die Coca-Cola-Aktie können wir jedenfalls zunächst sagen, dass kein schneller Reichtum mehr möglich ist. Die Phase, in der der Getränke-Akteur jung und dynamisch gewesen ist, die liegt lang zurück. Aber: Um attraktiv zu sein und konservative, langfristig orientierte Renditen abzuwerfen, muss man das auch nicht mehr sein.

Nein, die Investitionsthese bei der Coca-Cola-Aktie setzt wirklich eher auf einen klassisch-konservativen Vermögensaufbau über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg. In jedem Jahr erzielt der US-Konzern aufgrund seiner Lizenzen und seines Verkaufs des Sirups an Restaurants stabile Umsätze und Gewinne. Als Investor stellt man seinen Scheffel in diesen Dunstkreis, um einen Teil der Gewinne für sich zu reklamieren. Sowie insbesondere eine Dividende abzubekommen, deren Rendite derzeit bei ca. 3,1 % liegt. Aber eben moderat wächst.

Das Management des US-Konzerns zahlt seit inzwischen einem Jahrhundert eine Dividende an die Investoren aus, was ebenfalls diesen zeitlose Ansatz unterstreicht. Sechs Jahrzehnte ohne Krise mit einem Einfluss auf die Dividende zeigen, wie stabil die Ausschüttung letztlich ist. Ein stabiler, defensiver und zeitloser Mix für Foolishe Investoren, bei dem es um Rendite durch starke Marken und Produkte geht.

Auch Inflation & Co. kein Thema

Man könnte natürlich argumentieren, dass Inflation bei der Coca-Cola-Aktie und der eher moderaten Bewertung ein Thema ist. Immerhin pendelt das Kurs-Gewinn-Verhältnis um die Marke von 25 herum. Eine Gewinnrendite von 4 % wirkt eher gering. Allerdings besitzt die starke Marke des US-Konzerns gegenüber seinen Abnehmern eine solide Preissetzungsmacht. Abfüller dürften nicht wegen höherer Kosten abspringen und diese Marke verlieren, Restaurants nicht die bekannten Getränke auswechseln. Nein, sondern eher die steigenden Kosten an die Kunden weitergeben, die vermutlich auch mit moderat höheren Preisen zu den Limonaden greifen.

Insgesamt scheint mir die Coca-Cola-Aktie daher eine immer cleverere Investition zu sein. Sie ist vielleicht überaus naheliegend. Aber genau das muss kein Grund gegen die Aktie sein. Einfach ein Vermögen aufzubauen mit einem starken Namen, einer betonharten Dividende und soliden Wettbewerbsvorteilen ist gewiss nicht das Schlechteste.

Der Artikel Es ist einfach, in die Coca-Cola-Aktie zu investieren, und es könnte ziemlich clever sein ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

The Motley Fool

Rating
5/5
Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Marktübersicht

DAX-Intraday
WertpapierKursZeitPerf. %
Nasdaq#N/A#N/A#N/A
DAX15.617,0009:36:57+1,54
E-Stoxx 504.147,8306.12.21+0,87
TecDAX3.754,9606.12.21-0,88
Dow Jones35.225,0106.12.21+1,14
S&P 5004.591,5206.12.21+0,61
US Tech 10015.838,0206.12.21+0,56
Gold1.782,6609:36:23+0,24
Silber22,4509:36:47+0,22
Öl (Brent)73,4706.12.21+2,75
Öl (WTI)69,8206.12.21+2,89
EUR/USD1,1309:36:06+0,08

Finanznachrichten

Follow Us

W a r n u n g e n
für Verbraucher

News-Suche

Beliebte Artikel

Kommentar verfassen