Site icon cfd·capital

Du willst in diesem Monat Dividende kassieren? Diese 2 Aktien können dir dabei helfen

  • Ich zeige dir zwei Finanz-Aktien aus den USA.
  • Beide Unternehmen zahlen eine ordentliche Dividende an ihre Aktionäre.
  • Am 15. September ist bereits der Ex-Dividenden-Tag.

Heute möchte ich dir zwei interessante Dividenden-Aktien vorstellen, die mit hoher Dividendenrendite und niedriger Payout Ratio glänzen. Und das Beste: Beide Dividenden kannst du noch in diesem Monat absahnen, wenn du schnell handelst.

Western Union steigert seit 10 Jahren seine Dividende

In den vergangenen drei Jahren kletterte der Aktienkurs um mehr als 14 % auf heute 18,39 Euro (Stand aller Daten: 14. September 2021). Western Union (WKN: A0LA17) kommt damit aktuell auf eine Dividendenrendite von 4,3 % und schüttet rund 47 % seines Gewinns an die Aktionäre aus. Dies ist aus meiner Sicht ein vernünftiger Wert, da er ausreichend Spielraum für künftige Investitionen lässt.

Auch operativ lief es zuletzt gut

Der Gewinn stieg in den vergangenen fünf Jahren um 22,3 % pro anno. Das Management um CEO Hikmet Ersek schaffte es zuletzt, die Gewinnmarge nochmals anzuheben. Sie liegt mittlerweile bei 16,1 %.

Auch die Gesamtkapitalrendite von 10,2 % und die Rendite auf das eingesetzte Kapital von 26,9 % sind ansehnlich. Sie deuten an, dass der Vorstand mit Geld umgehen kann. Skeptisch werde ich jedoch, wenn ich mir die Bilanz anschaue.

Hohe Schulden verzerren die Eigenkapitalrendite

Diese liegt aktuell bei exorbitanten 282 %. Ein Grund zur Freude ist das nicht. Western Union hebelt sein Geschäft mit einem großen Batzen Fremdkapital. Im folgenden Diagramm zeige ich dir das Eigenkapital, die Schulden und die liquiden Mittel des Unternehmens seit September 2014.

Ja, der operative Cashflow deckt die Schulden zu fast 30 % und das EBIT übersteigt die laufende Zinslast deutlich. Aktionäre haben also keinen Grund, panisch zu werden.

Aber ein wirklich nachhaltiges Management sieht anders aus, finde ich. Aus meiner Sicht erkauft sich Western Union die großzügige Dividendenpolitik zu teuren Konditionen. Ich bleibe vorsichtig, kann aber jeden gut verstehen, der mit dieser Aktie eine satte Dividende einstreichen möchte.

4,3 % Dividendenrendite mit nur 27,9 % Payout Ratio

Diese Werte erreicht momentan der Versicherer Mercury General (WKN: 870346) aus Los Angeles. Er legt seinen Schwerpunkt auf das Geschäft mit Kfz-Versicherungen. Die Policen vertreibt er über ein Netz unabhängiger Vertreter, Agenturen und Direktkanäle.

Das operative Geschäft läuft seit Jahren hervorragend

In den vergangenen fünf Jahren kletterte der Gewinn um 39,1 % pro anno. Die Eigenkapitalrendite von 23 % ist verlockend. Und gleichzeitig sieht die Bilanz mit einem Verschuldungsgrad von rund 17 % relativ stabil aus. Der operative Cashflow übersteigt die Schulden um fast 78 %. Und das EBIT ist mehr als 37-mal so hoch wie die laufenden Zinsen. Ich finde, das sind sehr solide Werte. Eigenkapital, Schulden und liquide Mittel bewegen sich seit vielen Jahren in einem gesunden Verhältnis. Das siehst du insbesondere auch im folgenden Diagramm.

Mercury General zahlt seit vielen Jahren eine solide Dividende

Von Jahr zu Jahr steigt sie sogar kontinuierlich in kleinen Schritten. Die Aktie notiert derzeit bei 49,21 Euro. Die Dividende von 2,14 Euro bedeutet also eine Dividendenrendite von ordentlichen 4,3 %. Gleichzeitig schüttet der Versicherer nur 27,9 % seines Gewinns aus. Auch dieser Wert zeigt mir, dass das Management sein Handwerk versteht.

Mercury General ist aus meiner Sicht ein weitaus soliderer Kandidat als Western Union. Doch ganz gleich, wie du dich entscheidest: Du musst schnell sein. Der Ex-Dividenden-Tag beider Aktien ist der kommende Mittwoch, der 15. September 2021. Und auch diese Aktie lohnt einen Blick, wenn du beständig Dividenden kassieren möchtest.

Der Artikel Du willst in diesem Monat Dividende kassieren? Diese 2 Aktien können dir dabei helfen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Henning Lindhoff besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

The Motley Fool

Exit mobile version