etoro_logo

Die Zukunft des Tradings ist die neue Art Werte zu handeln

Compleo-Aktie im freien Fall – jetzt besser auf die neue Ads-tec Energy umsteigen?

The Motley Fool
Trading Assistant
Trading Assistant
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Als Compleo (WKN: A2QDNX) vor einem Jahr an die Börse kam, war ich vorsichtig optimistisch. Dass sich der Kurs in kürzester Zeit mehr als verdoppelte, überraschte dann aber schon. Nach der Gewinnwarnung von letzter Woche verlor die Aktie wieder 40 % von der Spitze. Bietet sich hier eine Nachkaufchance an oder sollte man sich vielmehr nach aussichtsreicheren Konkurrenten umsehen, wie zum Beispiel Ads-tec Energy?

Wo Compleo nun steht

Compleo wollte nach dem Börsengang voll durchstarten, wurde jedoch zunächst jäh ausgebremst. Gleich eine ganze Reihe von Faktoren führte das Management dafür an. Wie vielerorts fehlen derzeit notwendige Chips, sodass die Produktion nicht wie geplant hochgefahren werden kann.

Die Einführung des Volumenprodukts Wallbox Solo hatte sich auch deshalb um ein halbes Jahr verzögert. Zwar hat Compleo die zusätzliche Zeit für Verbesserungen genutzt, aber der ursprünglich geplante Umsatz ist für 2021 nicht mehr erzielbar. Hinzu kommen Verzögerungen bei bestehenden Großabnehmern. Bei alldem bleibt unklar, ab wann sich die Lage wieder verbessern wird.

Der nun um rund 20 % zurückgenommenen Umsatzerwartung von 56 bis 61 Mio. Euro steht eine Marktkapitalisierung von ca. 270 Mio. Euro (12.10.) gegenüber. Da Compleo selbst auf bereinigter EBITDA-Basis noch Verluste schreibt, muss das Unternehmen mittelfristig erheblich wachsen, um den aktuellen Kurs zu rechtfertigen. Und das wird trotz der guten Marktaussichten gar nicht so leicht.

Die Konkurrenz wird intensiver für Compleo

Während die Wettbewerberlandschaft vor einem Jahr noch relativ günstig erschien, haben zwischenzeitlich weitere ernst zu nehmende Spieler ihre Ansprüche angemeldet. Zudem ist ein verbissenes Rennen um die Technologieführerschaft entstanden.

Platzhirsch ABB (WKN: 919730) hat zum Beispiel kürzlich das Modell Terra 360 vorgestellt, das die Schweizer als das leistungsfähigste Ladesystem im Markt positionieren. Bei 360 Kilowatt Ladeleistung kann ein Elektroauto in einer Viertelstunde voll aufgeladen werden. Siemens (WKN: 723610) wiederum investiert derzeit massiv in seine Kapazitäten und hat auf der IAA ein autonomes Ladesystem vorgestellt, das eines Tages mehr als 1 Megawatt leisten soll und den Ladevorgang vereinfacht.

Gleichzeitig sieht sich die australische Tritium, die voraussichtlich in Kürze mit Decarbonization Plus Acquisition Corporation II (WKN: A2QPLW) fusionieren wird, mit ihren hochkompakten Schnellladesystemen als Marktführer im Hochleistungssegment. Das Top-Model leistet dort 350 Kilowatt und schon 2022 soll ein Megawatt-System marktreif sein.

Die chinesische Konkurrenz um den geheimnisvollen Batterieentwickler Desten und den Elektrotechnikkonzern TGood hält mit einem System dagegen, das schon jetzt unfassbare 900 Kilowatt leistet. Dank üppigem Pufferbatteriesystem und neuer Batteriechemie soll beim Laden keine Hitzeentwicklung entstehen und das Stromnetz nicht übermäßig belastet werden.

Des Weiteren hat kürzlich die automobile Markengruppe Stellantis (WKN: A2QL01) das ambitionierte italienische Joint Venture Free2Move eSolutions gebildet. Und mit der Ads-tec strebt nun ein weiterer Compleo-Rivale an die Börse.

Bietet Ads-tec Energy mehr als Compleo?

Ads-tec hatte ich bereits 2020 als potenziellen Rivalen von Compleo auf der Liste. Die Bosch-Beteiligung war eine aussichtsreiche Partnerschaft mit Porsche eingegangen, um Schnellladesysteme mit Pufferbatterie zu entwickeln. Nun ist das SPAC-Management von European Sustainable Growth Acquisition Corp. (WKN: A2QPN3) darauf aufmerksam geworden und will mit dem Nürtinger Unternehmen fusionieren.

Gelingt der Deal, dann fließen Ads-tec bis zu 256 Mio. US-Dollar zu. Zum Vergleich: Compleo erlöste bei seinem Börsengang brutto 44 Mio. Euro und legte im April dieses Jahres noch mal 28 Mio. Euro nach. Ads-tec wird folglich zunächst mit deutlich mehr Feuerkraft ausgestattet sein. Mit 580 Mio. US-Dollar wird das Unternehmen allerdings auch etwa doppelt so hoch bewertet.

Was bietet Ads-tec dafür? Nun, das Management behauptet, dass die patentgeschützte Technologieplattform der Konkurrenz „um Jahre voraus“ sei. Zudem bestehen bereits umfassende Produktionskapazitäten in Deutschland, sodass das gefertigte Volumen sogar höher als geplant ausfallen kann, ohne investieren zu müssen.

Viel verspricht sich das Management auch von dem 2023 auf den Markt kommenden Produkt MyPowerPlant, das als vernetzte All-in-one-Lösung für Haushalte das intelligente Strommanagement übernehmen soll. Zusammen mit den innovativen mobilen und semimobilen Ladesystemen hat Ads-tec einige Trümpfe in der Hand, um sich vom Wettbewerb zu differenzieren.

Differenzierung ist der entscheidende Faktor

Mangels Differenzierung wird es Compleo im intensiven Wettbewerb zunehmend schwerfallen, seine Marktanteile zu behaupten und damit profitabel zu wachsen. Die künftige Aktie von Ads-tec bietet sich folglich als spannende Alternative an, die man auf der Watchlist haben sollte.

Der Artikel Compleo-Aktie im freien Fall – jetzt besser auf die neue Ads-tec Energy umsteigen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Ralf Anders besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

The Motley Fool

Rating
5/5
Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Marktübersicht

DAX-Intraday
WertpapierKursZeitPerf. %
Nasdaq#N/A#N/A#N/A
DAX15.538,0010:36:57+0,14
E-Stoxx 504.162,5510:35:48+0,01
TecDAX3.754,7610:36:20+0,37
Dow Jones35.461,3510:35:43+0,03
S&P 5004.521,0910:36:40+0,06
US Tech 10015.402,6610:36:19+0,05
Gold1.778,3110:37:16+0,52
Silber23,9310:35:22+0,80
Öl (Brent)84,3910:35:51-0,49
Öl (WTI)82,5510:36:19-0,48
EUR/USD1,1610:36:38-0,03

Finanznachrichten

Follow Us

W a r n u n g e n
für Verbraucher

News-Suche

Beliebte Artikel

Kommentar verfassen