etoro_logo

Die Zukunft des Tradings ist die neue Art Werte zu handeln

3 Warren-Buffett-Aktien, die ich jetzt für den Ruhestand in Erwägung ziehen würde

The Motley Fool
Trading Assistant
Trading Assistant
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Warren-Buffett-Aktien können sich grundsätzlich auch für dich und deine Ruhestandsplanung eignen. Das Orakel von Omaha achtet bei der Auswahl seiner Titel schließlich stets darauf, dass starke Geschäftsmodelle vorhanden sind. Über lange Zeiträume kann das wiederum solide Renditen generieren.

Dabei geht es nicht bloß um Dividendenaktien. Nein, auch andere Warren-Buffett-Aktien können langfristig orientiert dafür geeignet sein, Rendite zu generieren. Hier sind drei spannende Aktien, die Foolishe Investoren jetzt für den Ruhestand in Erwägung ziehen können.

1. Warren-Buffett-Aktie: Store Capital

Eine erste Warren-Buffett-Aktie, die für den Ruhestand grundsätzlich interessant sein könnte, ist die von Store Capital (WKN: A12CRU). Hierbei handelt es sich um einen Real Estate Investment Trust und damit doch um eine klassische Dividendenaktie. Allerdings haben wir das heute natürlich auch nicht ausgeschlossen.

Store Capital kann dabei eine starke, zuverlässige und insgesamt moderat wachsende Dividende bieten. Derzeit schüttet das Management hinter dem REIT 0,36 US-Dollar pro Vierteljahr an die Investoren aus. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 35,79 US-Dollar (30.04.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) entspricht das einer Dividendenrendite von ca. 4,06 %. Ein durchaus attraktiver Wert.

Store Capital ist momentan gewiss kein günstiger REIT. Die Qualität, aufgrund derer Warren Buffett und sein Team auf die Aktie setzen, könnte jedoch trotzdem für sich sprechen. Alleine die ca. 2.500 verschiedenen Immobilien mit einem wenig zyklischen Ansatz bilden einen defensiven Kern. Das könnte eine Warren-Buffett-Aktie für dich und deinen Ruhestand sein.

2. Warren-Buffett-Aktie: Amazon

Eine zweite Warren-Buffett-Aktie, die für dich und deinen Ruhestand eine potenziell interessante Wahl ist, ist Amazon (WKN: 96866). Hier gibt es natürlich keinerlei Dividenden. Dafür allerdings langfristig orientiert womöglich eine nette, führende Chance im E-Commerce, um langfristig orientiert ein Vermögen aufzubauen.

Amazon ist der unangefochtene Marktführer im E-Commerce. Das Salz in der Suppe dieser Wachstumsgeschichte sind jedoch die Amazon Web Services, unter anderem mit Cloud-Dienstleistungen, die hohe Margen und Gewinne einfahren. Eine zweigleisige Wachstumsgeschichte, die langfristig orientiert noch um weitere Facetten erweitert werden könnte.

Die führende Wettbewerbsposition im westlichen E-Commerce geht inzwischen mit einer Börsenbewertung von 1,75 Billion US-Dollar einher. Trotzdem wuchs Amazon im ersten Quartal erneut bei den Umsätzen um 44 % auf einen starken Wert von 108,5 Mrd. US-Dollar im Quartal. Das zeigt: Die Wachstumsgeschichte ist intakt und dürfte über Jahre und Jahrzehnte hinweg noch einen Vermögensaufbau bezwecken. Als Warren-Buffett-Aktie für den Ruhestand durchaus eine Option.

3. Was sonst: Berkshire Hathaway

Die dritte Warren-Buffett-Aktie, die jetzt außerdem für deinen Ruhestand interessant sein könnte, ist zudem Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2). Es gibt mehrere Gründe, warum die Aktie interessant ist. Beispielsweise der Querschnittsgedanke mit vielen Beteiligungen und starken, verbundenen Unternehmen. Langfristig orientiert dürfte der Querschnitt ebenfalls eine solide Rendite generieren.

Ein weiterer wichtiger Grund könnte jedoch sein: Warren Buffett setzt selbst auf die Aktie. Im dritten Quartal hat das Orakel von Omaha erneut für rund 6,6 Mrd. US-Dollar eigene Aktien gekauft und eingezogen. Die Aktienrückkäufe alleine dürften langfristig orientiert dazu führen, dass dein Besitzanteil konsequent größer wird. Berkshire Hathaway ist daher ebenfalls eine nette Warren-Buffett-Aktie, mit der du im Ruhestand ein Vermögen aufbauen kannst.

Der Artikel 3 Warren-Buffett-Aktien, die ich jetzt für den Ruhestand in Erwägung ziehen würde ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und Store Capital. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und STORE Capital und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon, Long January 2022 $1920 Call auf Amazon, Short June 2021 $240 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B shares) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

The Motley Fool

Rating
5/5
Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Marktübersicht

DAX-Intraday
WertpapierKursZeitPerf. %
Nasdaq#N/A#N/A#N/A
DAX#N/A#N/A#N/A
E-Stoxx 50#N/A#N/A#N/A
TecDAX#N/A#N/A#N/A
Dow Jones#N/A#N/A#N/A
S&P 500#N/A#N/A#N/A
US Tech 100#N/A#N/A#N/A
Gold#N/A#N/A#N/A
Silber#N/A#N/A#N/A
Öl (Brent)#N/A#N/A#N/A
Öl (WTI)#N/A#N/A#N/A
EUR/USD#N/A#N/A#N/A

Finanznachrichten

Follow Us

W a r n u n g e n
für Verbraucher

News-Suche

Beliebte Artikel

Kommentar verfassen